Pinnwand

ENTDECKT

PERSPEKTIVE

Im Buch «Die Stadt» (1960) von Christoph Meckel (1935-2020). Die Zeichnung des deutschen Schriftstellers und Grafikers zeigt ein gelungenes Zusammenspiel von unterschiedlichen Perspektiven.  

SMARTBOARD

FÜR DEN UNTERRICHT

Das Querformat eignet sich für die Präsentation auf einer digitalen Wandtafel. Wie hier die neue Unterrichtsmappe «Buchstaben und Überschneid­ungen».
> zur Mappe

GESEHEN

GRAFFITI

In Basel / Schützenmatte: Passend zum nächsten Heft Konturen spielt etwa auch der gezielte Einsatz von Outline und Inline in der Gestaltung von Graffiti eine wichtige Rolle.
Das Heft erscheint am 18. Januar.

VORLAGE

BLATTSCHABLONE

Soeben während der Arbeit an der kommenden Ausgabe «Konturen» diese Vorlage in der Sammlung Karen Daniels Petersen American Indian Collection entdeckt.
> Minneapolis Institute of Art

EISIG

NICOLE DEXTRAS

Die kanadische Künstlerin Nicole Dextras schafft Kunstwerke in eisiger Kälte. Dafür lässt sie Textilien mit Hilfe von Wasser aus einer Sprüh­flasche zu geheimnisvollen Erscheinungen gefrieren.
> Webseite: Nicole Dextras

SILVESTER

KORKENMAUS

Wenn die Korken fliegen, tanzen die Mäuse… Material: Korken, Drahtbügel plus Metall­deckel. Mit einer Zange den Bügel für Beine und Schwanz zerteilen. Die beiden Metalldeckel glatt biegen. Ohrenschlitze mit einem Messer schneiden. Alles montieren und Gesicht einzeichnen.

FEEDBACK

UNTERSETZER

Aus Deutschland: Tina-Simone hat den Unter­setzer aus Kornkorken umgesetzt. Sie wird ihn zu Weihnachten verschenken. «Es hat sehr viel Spass gemacht und es wird sicher noch der eine oder andere folgen.»
> Anleitung

CHINA

KINDERMÜTZE

In den Berggebieten Südchinas lebt das Volk der Miao. Im Winter tragen bereits die kleinen Kinder kunstvoll geschneiderte Kappen, die ihnen Glück bringen und sie vor schlechten Geistern schützen sollen.
> Minneapolis Institute of Art

GEFUNDEN

WINTERMÄDCHEN

Winterbegleitung der Redaktion. Diese Figürchen aus Schweden sind dem Styling nach wohl in den 1960ern gebastelt worden. Obwohl die Mimik einheitlich erscheint, beeinflussen die kleinen Unterschiede den «Charakter». Frisur und Kleidung zeigen da mehr Einfallsreichtum.